| _____________________________________________________________

                              

Clubmeisterschaften der TCO Jugend

Am ersten Ferienwochenende stand die TCO Anlage wieder ganz im Zeichen der Jugend. Von Donnerstag bis Sonntag lieferte sich der TCO Nachwuchs vor seinem begeisterten Anhang spannende Matches. Die zahlreichen Zuschauer konnten sich ein Bild vom sportlichen Fortschritt ihrer Kinder machen, die teilweise erst seit einem Jahr das Racket schwingen. Nahezu perfekt auch die äußeren Bedingungen. Der Wettergott meinte es, wie fast immer an diesem Termin, besonders gut mit den Teilnehmern. 

Gespielt wurde in vier Kategorien. Die Bambinis U 10 ermittelten auf dem Kleinfeld ihre Sieger. Ungeschlagen konnten sich Laura Cabrera und Lisa Oehler fürs Halbfinale qualifizieren. Selina Haas und Sarah Kramer schafften ebenfalls diese Vorschlussrunde. In den Über-Kreuz-Spielen setzten sich Laura Cabrera und Selina Haas durch. Im Finale hatte dann Laura mit 5:2 die Nase vorn. Das Spiel um den dritten Platz entschied Lisa Oehler mit 6:1 gegen Sarah Kramer für sich.

Beim Kids Cup U 12 wurde ebenfalls in zwei Gruppen gespielt. Ins Halbfinale schafften es schließlich Ronja Rainer, Louis Blothkamp, Fabian Walz und Annika Haas. Sowohl Ronja Rainer als auch Annika Haas stiegen mit ihren Siegen ins Finale auf. In einem ausgeglichenen Match behielt Annika im entscheidenden dritten Satz mit 4:2 knapp die Oberhand gegen Ronja. Im Spiel um Platz drei gewann Louis Blothkamp in zwei Sätzen.

Da sich einige Akteure schon im Sommerurlaub befanden, wurde auch die Konkurrenz Mädchen/Knaben zusammengelegt. Jeweils vier Mädchen und Knaben spielten in getrennten Gruppen die Viertelfinalteilnahme aus. Hier kam es dann zum ersten mal zu gemischten Begegnungen in denen sich ausschließlich die Knaben durchsetzen konnten. Mit Niklas Berschneider und Philip Selle trafen die Vorjahresfinalisten schon im Halbfinale aufeinander. Aber heute drehte Philip das Ergebnis um und verließ mit einem 6:7, 5:7 als Sieger den Platz. Noch knapper war es in der Auseinandersetzung zwischen Patrick Albert und Linus Gruber. Nachdem jeder Spieler einen Satz gewonnen hatte, entschied der dritte Satz zugunsten von Patrick. Dass diese Konkurrenz sehr ausgeglichen war zeigt auch das Finalergebnis. Mit 7:5, 6:4 wurde Philip Selle Clubmeister. Das  Spiel um Platz drei  entschied Niklas Berschneider für sich.

Im Modus „jeder gegen jeden“ traten sechs Junioren gegeneinander an. Schon am Freitag war abzusehen, dass die Vergabe der Clubmeisterschaft über Silas Link und Chris Lechner führen würde. Beide trafen ungeschlagen aufeinander und Silas Link wurde seiner leichten Favoritenrolle mit einem 6:1, 6:2 gerecht. Auch am Samstag und Sonntag ließ Silas nichts mehr anbrennen und holte sich mit 5:0 Punkten den verdienten Clubmeistertitel. Platz zwei belegte mit 4:2 Punkten Chris Lechner vor Jan Zikeli mit 3:2 Punkten.

Bei der anschließenden Siegerehrung erhielten alle Teilnehmer schöne Preise und die Finalteilnehmer zusätzlich die  ersehnten Siegerpokale.  








____________________________________________________________________________________________________________________


TCO Junioren in Staffelliga aufgestiegen

Im entscheidenden letzten Verbandsspiel bei der SPGAsperg/Tamm/Pflugfelden erreichten die Junioren des TC Ottmarsheim  mit zwei Sätzen Vorsprung einen 3:3 Sieg. Das bedeutet, dass die Mannschaft ungeschlagen den Aufstieg in die Staffelliga geschafft hat. Die Einzelpunkte holten Patrick Adler und Silas Link. Silas Link/Nick Hößl steuerten mit ihrem Doppelerfolg den dritten Punkt bei.

Endgültig in Sicherheit brachten sich die Herren 60 beim TC Murr. Albrecht Milita, Werner Dieterich und Peter Strische gewannen ihre Einzel und die beiden Doppel Albrecht Milita/Albrecht Stuber und Horst Rössler/Peter Strische bauten den Vorsprung auf 1:5 aus. Mit dem zweiten Tabellenplatz kann man am Samstag entspannt zum letzten Saisonmatch nach Obereisesheim reisen. Das Ziel, als Aufsteiger die Staffelliga zu halten, ist gelungen.

Mit einem knappen 5:4 Heimerfolg gegen den TC Ditzingen sicherten die Herren 1 die Bezirksliga 1. Dominik Minkus, Robin Link, und Patrick Adler konnten ihre Einzel durchbringen. In den Doppeln waren Dominik Minkus/Robin Link und Tobias Jacobi/Julian Böck erfolgreich. Am Sonntag hat die Mannschaft Heimrecht gegen den TC Schwaigern.

Kampflos, weil der Gast aus Lomersheim nicht antreten konnte, beendeten die Mädchen ihre Verbandsrunde mit einem schönen zweiten Tabellenplatz.

Das Fazit der fast abgelaufenen Verbandsrunde fällt für den TCO sehr positiv aus. Von 10  zur Verbandsrunde angetretenen Mannschaften belegten drei Teams Platz 1  (Damen 1, Knaben und Junioren) und stehen als Aufsteiger fest. Zwei Mannschaften landen auf Platz zwei - keine Mannschaft musste absteigen. Auch eine nach längerer Zeit wieder ins Leben gerufene Mannschaft der VR Talentiade mit den jüngsten Nachwuchstalenten am Start hat sich mit ihrem dritten Tabellenplatz sehr gut geschlagen und gibt für 2017 viel Zuversicht.

 


 


___________________________________________________________________________________________________________________________________











  







Was ist der Unterschied zwischen Bungee-Jumping und Tennis?
Beim Tennis hat man zwei Aufschläge gut…















________________________________________________________________________________________________________________________________________

Anzahl der Besucher dieser HP: 155946